Kundenspezifische Lösungen

Anwenderbericht/Automotive - Erfassung und Aufzeichnung von Fahrzeugdaten

Anwenderbericht - Automotive
Erfassung und Aufzeichnung von Fahrzeugdaten

Projektvorstellung
Das ADAC Zurich 24h-Rennen auf der Nordschleife des Nürburgrings ist im Motorsport der härteste Tag im Jahr, 24 Stunden Dauerbelastung für Mensch und Maschine. Profis und Amateure gehen hier an den Start. Alle mit nur einem Ziel - 24 Stunden durchzuhalten. Die beste Belastungsprobe für das Material und für den eingesetzten Industrie-PC des Typs CONCEPION von InoNet. Während sich die vier Fahrer pro Team alle zwei Stunden abwechseln muss die CONCEPION-cX2 die gesamte Dauer alleine überstehen.
 

Systemanforderungen
Schock, Vibration und hohe Temperaturen sind die Kriterien, an denen sich das System aufgrund der extremen Beanspruchung wie Querbeschleunigen, dem Fahren über Curbs und den eventuellen Berührungen mit anderen Fahrzeugen im Rennverlauf, messen lassen muss.

Während des Rennens ist die lüfterlose CONCEPION-cX2 für die Telemetrie verantwortlich und fest im Fahrzeug  verbaut. Am Platz des nicht vorhandenen Beifahrersitzes wird sie mittels einer Montageplatte direkt mit der Bodengruppe verschraubt.

 
Projekt-/Systembeschreibung
Bei den zu erfassenden Werten handelt es sich einerseits um Motordaten des Fahrzeugs wie z.B. Motor-Drehzahl, Wasser- und Öltemperatur sowie um GPS-Daten wie Position, Geschwindigkeit und Höhe. Zusätzlich werden Bilder der Front- und Fahrer-Kamera aufgezeichnet. All diese Daten werden im System auf einer Automotive-Festplatte gespeichert und können nach dem Rennen ausgewertet werden. Bei Bedarf kann die in einem Hot-swap-fähigen Wechselrahmen untergebrachte Festplatte auch bei einem Boxenstop gegen eine neue getauscht werden und stellt somit noch während des Rennens wichtige Daten zur Verfügung. Das Betriebssystem ist auf einer fest verbauten Solid State Disk untergebracht und sichert so die Standfestigkeit der CONCEPION-cX. Die komplette CONCEPION-Serie kann unter Verwendung von CompactFlash-Massenspeichern auch ohne drehende Teile realisiert werden und ist dadurch schock- und vibrationsfest. Die Erfüllung der Anforderungen setzt hier einen leistungsfähigen Industrie-Rechner mit den entsprechenden Komponenten voraus.

Anwenderbericht/Automotive - CONCEPION-cX2 im Rennfahrzeug Anwenderbericht/Automotive - Rennfahrzeug in der Boxengasse
Die CONCEPION-cX2 ist im Fahrzeug
fest mit der Bodengruppe verschraubt

Rennfahrzeug in der Boxengasse

Basierend auf dem neuen Intel GM965 Chipsatz mit ICH-8M bietet das System eine extrem hohe Leistungsfähigkeit bei gleichzeitig kompakten Gehäuse-Abmessungen von 115x225x215mm. Im rundum geschlossenen Aluminium-Gehäuse kommt ein Core2Duo Prozessor mit 2,33GHz Taktfrequenz zum Einsatz. Die Verlustleistung von CPU und Chipsatz wird über Konvektions-Kühlung an einen großzügig dimensionierten Kühlkörper abgeleitet. Bis zu 4GB DDR2 Hauptspeicher bieten auch Anwendungen mit großem Speicherbedarf ausreichend Kapazität.
 
Das IP40-geschützte System bietet unter anderem 2x GbE-Schnittstellen sowie 1x RS-232 und 1x RS-485. Zum Einsatz kommt ein intelligentes 9 bis 32V DC Automotive-Netzteil das über die Zündung steuerbar ist und über eine integrierte Spannungs­überwachung und Tiefentladeschutz verfügt. Damit lässt sich das Gerät einfach ins Bordnetz des Fahrzeugs integrieren. Dank Funk-LAN, und der hohen CPU-Taktfrequenz wird diese Automotive- und Multimedia-Anwendung ideal unterstützt.
 

Fazit
Somit hat die CONCEPION-cX die Feuertaufe beim 24h-Rennen am Nürburgring erfolgreich bestanden. Einem Einsatz in den noch folgenden Trainingsläufen, Qualifikationen und Renneinsätzen bis zum Ende der Saison steht nun nichts mehr im Wege.
deutsch