Embedded-Systeme mit Intel® Core™ Prozessoren der dritten Generation


Die Ivy Bridge Embedded PCs bieten passive Kühlung und viele Anschlüsse



Die Ivy Bridge Embedded Serie der InoNet Computer GmbH umfasst passiv gekühlte Embedded PCs verschiedener Größen und Leistungsklassen. Erklärtes Ziel der Serie war, ein möglichst flaches Gerät zu entwickeln, das durch modulare Bauweise flexibel konfiguriert und variabel aufgebaut werden kann. Eine passive Kühlung muss realisiert werden, soll aber auch Prozessoren hoher Leistungsklassen unterstützen. Unterschiedliche Anforderungen an Funktionalität und den I/O-Bereich sollen flexibel an variierende Kundenanforderungen anpassbar sein.

Durch die Verwendung eines speziellen, in verschiedensten Tests qualifizierten Kühlkörpers, kommen alle PCs der Ivy Bridge Embedded-Familie mit einer passiven Kühlung ohne jegliche bewegliche Teile aus. Die Einbaulage des Kühlkörpers zum I/O-Bereich kann bei einigen Modellen um 90° gedreht werden, um damit unterschiedlichste Einbausituationen zu unterstützen.

Das kompakte Intel® Thin Mini-ITX Mainboard mit einer vergleichsweise sehr geringen Höhe von 20mm ermöglicht, eine eigene I/O-Platine zu realisieren. Damit lässt sich eine PC Einheit mit nur 1,65 Liter (203 x 203 x 40mm =1.648 ml) Fassungsvermögen entwickeln. Trotz der geringen Größe befinden sich so an der Unterseite des Geräts 8 USB-Ports, die in der eigens entwickelten I/O-Platine untergebracht sind. Diese Platine isoliert zusätzlich Wärme, so dass mechanische Festplatten kühler betrieben werden können. Sie dient als Plattform für unterschiedlichste kundenspezifische Erweiterungen.

Integrierte KVM-Funktionen ermöglichen die Fernsteuerung der PCs auch im Out-Of-Band Status und sparen damit enorm Zeit und Geld. Die Systeme unterstützen die gängigsten Betriebssysteme wie unterschiedliche Windows-Versionen, RedHat and SUSE Linux.

Mit diesen Lösungen ist die Ivy Bridge Embedded Produktfamilie in den unterschiedlichsten Bereichen und Anwendungen einsetzbar.

deutsch